fussball/bilder/Startfeature/Fussball_2.jpg

Wir sind Kreisliga-Aufsteiger 2017/2018


 Quelle Bild: Fabian Strauch

 

Im dritten Anlauf innerhalb von vier Jahren ist es so weit

Die SpVgg Mögeldorf 2000 packt den Kreisliga-Aufstieg. Es war ein verdienter 2:0-Sieg über den KSD Hajduk, verantwortet auch von einer starken Defensivleistung. Bei sommerlichen Temperaturen ging Mögeldorf mit seiner ersten Gelegenheit gleich in Front: Kiefer stand nach einer Ecke blank und köpfte zum 1:0 ein. Auch in Folge wirkte die SpVgg, die zuvor bereits Vatanspor mit einem Sieg zu Null ausgeschaltet hatte, agiler als Hajduk, die Kroaten hatten, anders als im Spiel gegen Oberasbach, Mühe, sich Chancen zu erarbeiten. Erst Mitte der ersten Halbzeit verschob sich das Geschehen etwas in die Mögeldorfer Hälfte, ohne, dass sich vor dem Tor von Schmidt tatsächlich Gefährliches abspielte. Gefahr strahlte bis zum Pausenpfiff eher Mögeldorfs Renn aus, der zunächst mit einem Abschluss am guten Hajduk-Keeper Wolf scheiterte, später dann einen Kopfball neben das Tor setzte. In einem - was Spielanteile anging - optisch ausgeglichenem Spiel ging es mit der knappen Mögeldorfer Führung in die Pause. Nach Wiederanpfiff prüfte zunächst Mögeldorfs Rein Keeper Wolf mit einem Flatterball, dann vergab sein Kollege Renn vor Wolf das 2:0. Es dauerte fast eine Stunde, bis eine richtige Torchance für Hajduk notiert werden konnte: Jelec nahm eine Hereingabe volley, platzierte seinen Ball aber exakt auf Schmidt. 20 Minuten vor dem Ende fiel dann die Vorentscheidung: Begünstigt durch einen Stockfehler im Spielaufbau legten die Mögeldorfer einen Bilderbuchkonter aufs Parkett: Über Rein und Abiama kam der Ball zu Renn, der den Ball aus drei Metern nur mehr über die Linie drücken musste. Die Restzeit verging mit Hajduk-Bemühungen, die Kroaten waren aber schlicht zu harmlos, um sich schon an diesem Tag mit dem Durchmarsch in die Kreisliga belohnen zu können. Der gut leitende Schiedsrichter Zimmermann pfiff nach 93 Minuten ab und machte Mögeldorf vor nicht ganz 500 Zuschauern auf dem Gelände des ESV Flügelrad zum Kreisligisten. jam /(Quelle Text: FUPA)



Follow us
Startseite Nach oben